Waldbrandübung am 20.5.17

Am Samstag, 20.5.2017 ab 8,00 Uhr fand in Obertraun eine Waldbrandübung im Bereich der Skiabfahrt Krippenstein statt. Übungsannahme war ein Brand in einer Pumpstation für die Beschneiungsanlage welcher auch auf den nahe gelegenen Wald übergriff. Nach Unterweisung zum Flugdienst mit den Bundesheerhubschraubern erfolgte der Personentransport zum Brandobjekt. Den Materialtransport (Standbehälter, Schläuche, Pumpen, Material) wurde durch die Augusta Bell 212 durchgeführt. Durch den Bergrettungsdienst wurde für die Sicherung der Feuerwehrmänner/innen ein Seilgeländer aufgebaut, die im steilen Gelände zum Brandherd vom BRD abgeseilt wurden. Gleichzeitig wurde eine Suche nach verletzten Wanderern durchgeführt. Der Abtransport einer Person geschah mittels Seilwindenbergung und Hubschrauber. Die Vorbereitung der Übung lag in den Händen des Bergrettungsdienstes Obertraun. Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Einsatzorganisationen und dem Österr. Bundesheer klappte bestens. Alle Beteiligten waren von dieser Übung sehr begeistert.

Engesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Hallstatt, Obertraun, St. Agatha, 48 Personen
  • Bergrettungsdienst Obertraun, Hallstatt, Gosau, Bad Goisern, 50 Personen
  • Österr. Bundesheer, 8 Personen
  • Polizeiinspektion, 6 Personen
  • Rotes Kreuz Bad Goisern, 6 Personen
  • h1
  • h2
  • wb07
  • P5200005
  • wb12
  • wb13
  • wb22
  • wb31
  • wb41