Verkehrsunfall Koppenpassstraße

Alarmierungszeit: 2011-11-17 11:28:00
Ausrückungszeit: 2011-11-17 11:33:00
Einsatzende: 2011-11-17 12:56:00

Am Donnerstag, 17.11.2011 um 11,28 Uhr wurden die Feuerwehren Obertraun und Hallstatt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person am Koppenpass gerufen. Ein PKW war aus unbekannter Ursache in einer Kurve von der Straße abgekommen und stürzte ca. 20 m über den Abhang, wo er anschließend an den Bäumen zum Stillstand kam. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges der Feuerwehr Obertraun wurde festgestellt, dass sich eine Person im Auto befand und eingeklemmt war. Die Person konnte mittels hydraulischem Rettungssatz aus seiner Notlage befreit werden. Die verletzte Person wurde von der anwesenden Ärztin bzw. Notärztin und den Sanitätern des RK Bad Goisern erstversorgt und anschließend ins LKH Bad Ischl transportiert. Die Bergung der verunfallten Person gestaltete sich schwierig über die steile Böschung.

Während der Dauer des Einsatzes musste die Koppenstraße teilweise gesperrt werden.

Die Bergung des KFZ wurde mittels Seilwinde der Feuerwehr Obertraun durchgeführt und anschließend einem verständigten Autounternehmen zum Abtransport übergeben.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Hallstatt
    • 2 Fahrzeuge (RLF,KLF)
    • 15 Mann
  • FF Obertraun
    • 1 Fahrzeuge (RLF)
    • 8 Mann
  • Gemeindeärztin Dr. Gapp
  • ÖRK Bad Goisern
  • Notarzt
  • Polizeiinspektion Hallstatt/Bad Ausee
  • 20111117 vu koppenpass 001
  • 20111117 vu koppenpass 002