Ölspur

Alarmierungszeit: 2014-05-30 10:37:00
Ausrückungszeit: 2014-05-30 10:40:00
Einsatzende: 2014-05-30 14:15:00

Um 10,37 Uhr wurden die Kameraden der FF-Hallstatt mittels Meldeempfänger zu einer Ölspur auf der Hallstätter Landesstraße, Richtung Gosaumühle, kurz nach der Tunnelausfahrt gerufen. Aufgrund eines defekten Motors verlor ein Bus Öl und Diesel. Diese Öspur war auf einer Länge von ca. 300 m verteilt. Die nassen Witterungsverhältnisse und das starke Verkehrsaufkommen verteilten den Diesel auf der Fahrbahn weiter. Es wurde der ausgetretene Diesel mittels Ölbindemittel gebunden und anschließend fachgerecht entsorgt. Von den Kameraden wurde ein Lotsendienst eingerichtet. Da die Straße nur einseitig befahrbahr war, kam es teilweise zu Verkehrsverzögerungen. Der Bus konnte aufgrund des großen Schadens am Motor, die Fahrt nicht mehr fortsetzen, wurde am nächsten Parkplatz abgestellt, das ausfließende Öl gebunden. Nach stundenlangem Einsatz konnten die Kameraden wieder in die Zeugstätte einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF-Hallstatt
    • RLF, KLF
    • 9 Mann
  • Polizeiinspektion Hallstatt
    • 2 Mann